Karben

Karben: Kinder-Gemälde im Netz

  • schließen

Die Künstlerinitiative Karben ermuntert Kinder zu malen, was ihnen zur gegenwärtigen Corona-Krise im Kopf herumgeht. Die Bilder sollen erst ins Netz gestellt werden, dann ist eine Ausstellung geplant.

Die Künstler Initiative Karben (KIK) ruft alle Kinder dazu auf, zu malen, was sie im gegenwärtigen Ausnahmezustand beschäftigt. „Vermisst ihr das Spielen draußen? Eure Klassenkameradinnen und -kameraden? Den Urlaub, der ausfällt? Malt einfach, was euch dazu einfällt“, ermuntert der Verein in seiner Mitteilung.

Es könne auch ein Gedicht, eine aus Ton oder Knetmasse geformte Figur, eine Collage oder eine Comic-Geschichte sein. Es gebe im Internet auch viele Vorlagen zum Ausdrucken und Ausmalen. „Lasst eurer Phantasie freien Lauf! Bei der Wahl des Materials habt ihr freie Hand.“

Dann sollte das jeweilige Werk fotografiert und als E-Mail mit einem kleinen Beschreibungstext, Name und Alter an rolftheis@online.de geschickt werden. Einsendeschluss ist der 30. April. Alle Fotos werden dann erstmal auf der Homepage www.karbener-kuenstler.de präsentiert.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird die KIK all Bilder und Kunstwerke in einer gemeinsamen Ausstellung im Atelier 17 zeigen. Dafür sollten die Werke aufgehoben werden.

Die Kinder bekommen dann eine E-Mail wann und wo sie ihre Arbeiten abgeben können. „Jedes Bild wird ausgestellt. Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme““, so die KIK in ihrer Mitteilung.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare