Karben

Das Jahr 1939 in der Literatur

  • schließen

Ein Leseabend beleuchtet Zeit des Nationalsozialismus. Zu Wort kommen auch damalige deutsche Exilautorinnen und -autoren.

Der Karbener Literatur-Treff lädt zu einem Abend mit den „Stimmen der Literatur – zum September 1939“ ein. Das Programm dieses besonderen Literaturabends werfe einen literarischen Blick auf die Ereignisse des Jahres 1939, heißt es in der Mitteilung.

So kommen an dem Abend auch deutsche Exilautorinnen und -autoren zu Wort. Die Programmmacher versuchen Stimmung und Sicht von bedeutenden Autoren zu präsentieren. Beispielsweise Thomas Manns Brief von 1937 an die Philosophischen Fakultät der Universität Bonn oder Anna Seghers’ „Das siebte Kreuz“.

Aber auch Günter Grass ist vertreten mit „Die Blechtrommel“ und Winston Churchill mit „Der Zweite Weltkrieg. Mit einem Epilog über die Nachkriegsjahre“. Nicht fehlen dürfen unter anderem Marcel Reich-Ranicki, Joachim Fest, Ernst Jünger sowie Berthold Brecht. Sie alle und andere werden besprochen und in Auszügen gelesen. Die Lesungen werden stimmungsvoll mit Klaviermusik begleitet. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltungdes Karbener Literatur-Treff ist am Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr, im Kuhtelier, Schlosshof von Leonhardi, Burg-Gräfenröder-Straße 2, Groß-Karben.

www.karbener-literatur-treff.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare