Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jacken für die Jugend

Karben Stadt ergänzt die Ausrüstung der Wehr

Die Stadt Karben hat für 6680 Euro 100 regenfeste Parkas für die Jugendfeuerwehr angeschafft. Bei Übungen sollen die zukünftigen Retter gut gerüstet sein, erklärt Bürgermeister Guido Rahn (CDU).

Wie wichtig die richtige Ausrüstung für die Kinder und Jugendlichen sei, habe er bei der Übung der Jugendwehr im vergangenen Jahr in Rendel gesehen, erläutert Rahn. Mangels wetterfester Ausrüstung seien die Kinder und Jugendlichen bei der Übung nass geworden. Der Feuerwehrnachwuchs habe auf die Jacken der Erwachsenen zurückgreifen müssen, die teils größer gewesen seien als die Kinder.

Das Engagement der Jugendlichen in der Feuerwehr sei wichtig und notwendig und müsse daher gefördert werden, so Rahn. Dank ihrer engagierten Jugendarbeit stehe die Karbener Wehr mit fast 100 Kindern und Jugendlichen sehr gut da. Aufgenommen werden Mädchen und Jungs ab zehn Jahren. In Petterweil, Okarben und Burg-Gräfenrode gibt es Bambini-Feuerwehren, die auch jüngere Kinder aufnehmen. (ieb.)

Wer bei der Jugendfeuerwehr oder den Bambini-Wehren mitmachen möchte, kann sich bei Jugendfeuerwehrwart Markus Dreßler , Telefon 06039/4678877, E-mail Brandschutz@karben.de , melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare