Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wetterau

Interkulturelle Wochen

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

Insgesamt 23 Veranstaltungen.

Eine Fotoausstellung, ein interreligiöser Dialog, der Tag der offenen Moschee, ein türkisches Musikfestival – 43 Veranstalter bieten bei den Interkulturellen Wochen vom 17. September bis zum 18. Oktober 23 Veranstaltungen an. Während die Interkulturelle Woche bundesweit vom 27. September bis zum 3. Oktober läuft, sind es in der Wetterau traditionell drei bis vier Wochen. Schirmherr ist der Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernent Helmut Betschel (Grüne).

Los geht es mit einem interreligiösen Dialog mit dem Thema „Heißt Islam wirklich Frieden?“ Er findet am Donnerstag, 17. September, um 19.30 Uhr im Haus Degerfeld, Pohlgönser Straße 15, in Butzbach statt. Es diskutieren Vertreter des Islam, des Juden- und Christentums.

Ein „Frauenforum der Vielfalt“ gibt es am Samstag, 19. September, im Frauenzentrum Wetterau, Wintersteinstraße 3, in Friedberg. Vertreterinnen unterschiedlicher Kulturen diskutieren miteinander darüber, was sie verbindet und unterscheidet. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 06031 / 2511.

Eine Fachtagung am Mittwoch, 23. September, zum Thema Antidiskriminierung steht von 9.30 bis 16.30 Uhr im Plenarsaal des Kreishauses, Europaplatz, an. Die Teilnahme kostet 25 Euro. Daran schließt sich am selben Tag von 18.30 bis 21 Uhr am selben Ort eine Fachtagung zum Kreis-Integrationskonzept.

Einen Workshop zum Thema „Was uns verbindet“ gibt es am Donnerstag, 24. September, von 16 bis 20 Uhr im Berufsbildungswerk Südhessen (BBW), Am Heroldsrain 1, Karben. Junge Flüchtlinge, BBW-Azubis und Jugendliche aus der Wetterau kochen zusammen international, machen Musik und lernen einen asiatische Sportart kennen. Anmeldung erforderlich unter Telefon 06039 / 482231.

Das komplette Programm gibt es im Internet:interkulturelle.wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare