+
Tätigkeitsschwerpunkt der Mitarbeiterinnen des Frauen-Notrufs ist die persönliche Beratung.

Nidda

Hilfe für Frauen in Not in der Wetterau

  • schließen

Seit mehr als 30 Jahren berät der Verein Frauen-Notruf Wetterau Mädchen und Frauen, die Gewalt erlebt haben.

Der Verein Frauen-Notruf Wetterau hat seinen Jahresbericht veröffentlicht. Die persönliche Beratungsarbeit war demnach im vergangenen Jahr Tätigkeitsschwerpunkt des Frauen-Notrufs.

248 Frauen und Mädchen, sowie einige wenige Männer haben 2018 die Hilfe und Unterstützung des Frauen-Notrufs in Anspruch genommen. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Verbesserung der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit gewesen, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Das Netzwerk „Suse – sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken“ gründete eine eigene Arbeitsgruppe in Leichter Sprache um Expertinnen in eigener Sache einzubinden, erarbeitete Kriterien für einen barrierefreien Bahnhof in Friedberg und plant eine inklusive Fachtagung für 2020.

Auch das Angebot „Medizinische Soforthilfe nach Vergewaltigung“, für das der Frauen-Notruf als Koordinierungsstelle fungiert, sei eine zentrale Aufgabe im Jahr 2018 geblieben und werde es weiterhin sein.

Der Frauen-Notruf Wetterau wurde 1988 von engagierten Frauen im Friedberger Frauenzentrum gegründet. Die Initiatorinnen wollten eine Fachberatungsstelle schaffen, in der Mädchen und Frauen, die sexualisierte, körperliche und/oder psychische Gewalt erlebt haben, Hilfe bekommen. In der ländlichen Gegend des Wetterauer Ostkreises gab es damals keine frauenspezifischen Angebote. Die Idee stieß – auch in der Politik – nicht nur auf Zustimmung.

30 Jahre später kamen Politiker, Vertreter von Polizei und Justiz und aus anderen Beratungsstellen zur Jubiläumsfeier. Um für das Thema Gewalt gegen Frauen zu sensibilisieren, wurde eine Kunstausstellung initiiert. Die Werke der elf Künstlerinnen und Künstler wurden von Mitte August bis Mitte November 2018 in Büdingen und Friedberg gezeigt. diu

Die Beratungsstelle des Frauen-Notrufs Wetterau befindet sich in Nidda, Hinter dem Brauhaus 9, und kann von 9 bis 13 Uhr, mittwochs zusätzlich von 15 bis 19 Uhr erreicht werden. Kontakt: 0 60 43 / 44 71 oder info@frauennotruf-wetterau.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare