Hessentag in Bad Vilbel

Trinität im Logo

  • schließen

Die Staatskanzlei überbringt das Thema zum Hessentag 2020. Eine Million Besucher erwartet.

Der Hessentag 2020 in Bad Vilbel wird unter dem Motto laufen: „Wir bringen Hessen auf die Bühne“. Das gab gestern Axel Wintermeyer (CDU), Leiter der hessischen Staatskanzlei, bei einem Besuch in Bad Vilbel bekannt. Bei dieser Gelegenheit wurde auch das Hessentags-Logo präsentiert, das die drei Leitmotive „Kultur, Natur und Wasser“ in grafischen Elementen zeigt - Bad Vilbel als Festspielstadt, seine Lage in der Wetterau und sein Ruf als Ort der Quellen.

Die 35 000-Einwohner-Stadt richtet vom 5. bis 14. Juni 2020 den 60. Hessentag aus. Vom Land erhält die Stadt hierzu 8,5 Millionen Euro. Geld, das vor allem in die dauerhafte Verbesserung der Infrastruktur gesteckt wird – etwa in die Modernisierung des Kurhauses und in die Aufhübschung der Frankfurter Straße, Bad Vilbels Einkaufsmeile.

Nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Landesfest werden auch in Bad Vilbel über die zehn Tage eine Million Besucher erwartet, die möglichst per ÖPNV und Velo anreisen sollen. Die Innenstadt wird weitgehend autofrei sein.

Trotz der vielen Besucher rechnet die Stadt mit einem Defizit - auch das ist ein Erfahrungswert von früheren Hessentagen. Rüsselsheim machte 2018 rund 4,6 Millionen Euro Miese. Doch das ist in Bad Vilbel zurzeit nur ein Nebengedanke. In der Stadt laufen Vorbereitungen auf Hochtouren. Man will Bad Hersfeld, das von 7. bis 16. Juni 2019 das Fest der Hessen veranstaltet, in nichts nachstehen. Dort nennt das Programm mehr als 1000 Veranstaltungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare