Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei mit Blaulicht
+
Polizei mit Blaulicht

Unfall auf der A5

Geldtransporter brennt aus

Bei einem Unfall in der Nähe der Rastanlage Wetterau fängt ein Geldtransporter Feuer und brennt aus. Der Fahrer erleidet schwere Verletzungen, die Geldscheine bleiben unversehrt.

Briefmarken, Münzen und Schmuck sind beim Brand eines Geldtransporters auf der Autobahn 5 bei Obermörlen in Mittelhessen beschädigt worden. Der Wagen war in der Nacht zum Dienstag auf einen mit Rindern beladenen Viehtransporter aufgefahren und in Flammen aufgegangen.

Der 37 Jahre alte Beifahrer des Geldtransporters wurde schwer verletzt, der 50 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock. Möglicherweise war er kurz am Steuer eingeschlafen. Nach Angaben der Polizei in Friedberg war es nicht glatt auf der Autobahn. Die Werttransportfirma habe den Schaden an Briefmarken und Schmuck auf 50 000 Euro beziffert, berichtete die Polizei.

Geldscheine, die in speziellen Behältern transportiert werden, überstanden das Feuer unbeschädigt. Auch die Rinder auf dem Viehtransporter blieben unverletzt. Den Schaden an den Fahrzeugen bezifferte die Polizei auf 65.000 Euro. (dapd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare