Wetterau

Kunst in Kirchen

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Projekt wird 2021 in fünf Gotteshäusern fortgesetzt. Das zentrale Thema heißt „Hinschauen“.

Nach sechs erfolgreichen Pro-jekten wird es auch im kommenden Jahr wieder „Kunst in Kirchen in der Wetterau“ geben, kündigt die Kreisverwaltung an. Die gemeinsame Aktion von Kreis, katholischer und evangelischer Kirche werde an fünf Standorten stattfinden.

„Nach der erfolgreichen Reihe im vergangenen Jahr wer-den wir im Jahr 2021 das Thema ‚Hinschauen‘ künstlerisch bearbeiten lassen.“ Landrat Jan Weckler (CDU) teilte mit, dass die Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kirchen auch im kommenden Jahr fortgesetzt werde.

Es sei auch ein Inklusionsprojekt in Zusammenarbeit mit der Johann-Peter-Schäfer-Schule, einer Schule für Blinde und Sehbehinderte, geplant. Das Thema „Hinschauen“ orientiere sich am Motto des Kirchentages 2021, der in Frankfurt unter dem Motto „Schaut hin“ stattfinden werde.

„Für die nächste Runde konnten wir wieder renommierte Künstlerinnen und Künstler gewinnen“, so Kurator Joachim Albert in der Mitteilung.

Bespielt werden die evangelische Kirche in Glauburg, die katholische und die evangelische Kirche in Büdingen-Düdelsheim, die katholische Kirche in Altenstadt sowie die evangelische Kirche in Staden, wo das Inklusionsprojekt umgesetzt werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare