1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Friedberg

Trio bedroht 18-Jährigen

Erstellt:

Kommentare

Nach einem versuchten Raub nahe des Bahnhofs hat die Polizei einen 16-Jährigen zwischenzeitlich in Gewahrsam genommen, sucht aber noch nach den beiden Komplizen.

Was war geschehen? Ersten Ermittlungen zufolge verabredete sich am Donnerstag ein 18-jähriger Friedberger mit einem flüchtig Bekannten, um einen vorausgegangenen Streit zu klären. Der Bekannte, ein 16-jähriger Frankfurter, erschien zum Treffen am Friedberger Bahnhof in Begleitung von zwei anderen jungen Männern. Von dort aus gingen sie zu viert in einen Hinterhof in der Hanauer Straße. Dort forderten sie den 18-Jährigen um 18.20 Uhr dazu auf, seine Taschen zu entleeren. Dabei drohten die Täter offenbar mit Pfefferspray, Springmesser und Schlagstock. Der Friedberger ergriff daraufhin sofort die Flucht und bekam dabei noch etwas Flüssigkeit vom Pfefferspray ab, wodurch er leichte Verletzungen erlitt. Die Polizei ermittelte den 16-Jährigen, Frankfurter Kollegen nahmen den Jugendlichen vorläufig fest. Die Ermittlungen zum Fall dauern an, insbesondere zu den beiden Komplizen bittet die Kriminalpolizei um Zeugenhinweise.

Einer von ihnen ist laut Beschreibung etwa 16 Jahre alt, 1,90 Meter groß, kräftig gebaut, hat breite Schultern und schwarze, kurze Haare. Der zweite bisher Unbekannte ist etwa 16 bis 18 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hat dunkle Haare. Hinweise an die Polizei unter 0 60 31/60 10. red

Auch interessant

Kommentare