Friedberg

Schallschutz in Friedberg fast fertig

  • schließen

Nur an der Haagstraße fehlen noch 245 Meter, dann ist die insgesamt 1210 Meter lange Lärmschutzwand an der Bahnlinie komplett.

Die Deutsche Bahn (DB) hat den Bau der drei Schallschutzwände in Friedberg mit einer Gesamtlänge von 1210 Metern nahezu abgeschlossen. Das teilte die DB am Mittwoch mit. Lediglich eine 70 Meter lange Lücke im Bereich der Haagstraße werde als Sonderbauwerk zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt.

Zu der gesamten Länge gehören drei Schallschutzwände: an der Bundesstraße 445, Dorheimer Straße bis Burgsiedlung, sie ist 481 Meter lang. Zum zweiten die Wand an der Alten Bahnhofstraße bis Haagstraße, sie ist 484 Meter lang. Schließlich der dritte, noch fehlende Abschnitt an der Haagstraße bis zum Haingraben, er wird 245 Meter lang werden. Alle Wände sind zwei bis drei Meter hoch, laut DB gemessen von der Schienenoberkante.

Der Bund investiert in Friedberg insgesamt rund 3,4 Millionen Euro aus Lärmsanierungsmitteln.

Über diese aktiven Maßnahmen hinaus können der DB zufolge in insgesamt 1016 Wohneinheiten passive Schallschutzmaßnahmen, wie der Einbau von schalldämmenden Fenstern und Lüftern gefördert werden. Dafür wurden oder werden die Wohnungseigentümer einem Bahnsprecher zufolge angeschrieben und über die Förderungsmöglichkeit informiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare