Wetterau

Peter Heidt auf Landesliste

FDP-Delegierte wählen Fraktionschef mit knapp 80 Prozent

Der Wetterauer FDP-Direktkandidat Peter Heidt und Vorsitzende der Kreistagsfraktion steht auf Platz 7 der liberalen Landesliste zur Bundestagswahl. Beim Landesparteitag wählten die Delegierten ihn mit 79,9 Prozent, teilt die FDP mit.

„Ich freue mich über den aussichtsreichen Listenplatz und auf den Wahlkampf“, so der 51-Jährige. Die Freien Demokraten gehörten endlich wieder in den Bundestag, konstatiert er. FDP-Kreis-Chef Jens Jacobi gratulierte auch Spitzenkandidatin Nicola Beer und bot ihr die volle Unterstützung der Wetterauer FDP im Wahlkampf an. „Wir wollen mit Nicola Beer und den anderen Kandidaten der hessischen FDP wieder in den Bundestag zurückkehren und einen Kontrapunkt zur sozialdemokratischen Politik in Berlin setzen.“

Heidt ist überzeugt, dass die FDP es „mit klarem inhaltlichen Profil und Kontrastprogramm zu den politischen Konkurrenten und einer starken Mannschaft schaffen kann“.

Heidt engagiert sich seit rund 30 Jahren bei den Freien Demokraten. Er leitet die FDP-Fraktion im Wetterauer Kreistag und ist stellvertretender Vorsitzender des kommunalen Kreisverbands, zudem gehört er dem Bad Nauheimer Stadtparlament an.

Bereits im Jahr 1994 kandidierte er als FDP-Kandidat für den Bundestag. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare