Friedberg/Dietzenbach

Orientierung für Beruf

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Die Technische Hochschule Mittelhessen und die Heinrich-Mann-Schule in Dietzenbach vertiefen ihre Zusammenarbeit. Angedacht sind unter anderem Praktika von Schülern.

Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) mit einem Standort unter anderem in Friedberg vertieft ihre Zusammenarbeit mit der Heinrich-Mann-Schule in Dietzenbach. Ein Kooperationsvertrag wurde kürzlich geschlossen.

Zusammenarbeiten wollen Schule und Hochschule laut einer Mitteilung der THM in naturwissenschaftlich-technischen Fächern. Infrage kämen beispielsweise Projektwochen für verschiedene Altersstufen oder Schülerpraktika an der THM. Die Hochschule wird sich auch an Berufs- und Studienorientierungsmaßnahmen beteiligen.

Hans Peter Löw, Leiter der kooperativen Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe im Kreis Offenbach, betont, dass die Schule Berufsorientierung für die Schüler nur zusammen mit Partnern leisten könne. Deshalb sei die Zusammenarbeit hochwillkommen. Sein Stellvertreter Rolf Adolf Claas sagt, dass eine Hochschule für angewandte Wissenschaften sehr viel besser geeignet sei als eine Universität, um den Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis herzustellen.

„Uns ist es sehr wichtig, dass der Übergang von der Schule zur Hochschule gelingt. Deshalb versuchen wir, mit den Schulen noch stärker ins Gespräch zu kommen“, erläutert Professor Katja Specht, als THM-Vizepräsidentin zuständig für Studium und Lehre. Gerade ingenieurwissenschaftliche Qualifikationen seien für die Zukunft gefragt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare