Wetterau

Mehr Lernzeit

  • schließen

24 Ganztagsschulen im Landkreis werden ausgebaut, darunter eine in Dortelweil und eine in Friedberg.

Zum neuen Schuljahr kommt der Ausbau von Ganztagsschulen im Land ein großes Stück voran. Das teilen die Grünen mit.

Hessenweit stünden hierfür 450 zusätzliche Stellen zur Verfügung. Im Wetteraukreis profitierten insgesamt 24 Schulen. Eine Schule sei neu in Profil 3 aufgenommen. Im Pakt für den Nachmittag kämen vier Schulen neu hinzu, darunter die Regenbogenschule in Bad Vilbel-Dortelweil und die Philipp-Dieffenbach-Schule in Friedberg.

Für die Grünen sei dabei wichtig, dass die Schulgemeinden gemeinsam mit dem Schulträger vor Ort entscheiden, welche Form von Ganztagsschulen richtig ist und ob sie zu den Schülern und den Wünschen der Eltern passt. „Hier gibt es ein breites Spektrum. Von Bildungs- und Betreuungsangeboten bis 14.30 Uhr (Profil 1) oder 17 Uhr (Pakt für den Nachmittag) bis hin zu einer rhythmisiert arbeitenden Ganztagsschule (Profil 3), die auch den Unterricht anders über den Tag verteilt“, erklärt Landtagskandidat Clemens Breest. „Die eine Lösung, die für alle passt, gibt es eben nicht.“

So vielfältig wie die Schülerinnen und Schüler seien, müssten auch die schulischen Angebote sein. „Ganztagsschulen bieten mehr Zeit zum Lernen und für die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler.“ Sie würden damit wesentlich zu mehr Bildungs- und Chancengerechtigkeit für alle Kinder und Jugendlichen beitragen, unabhängig von ihrer Herkunft. Und sie würden die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare