Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auf der A5 staut sich nach einem Unfall der Verkehr. (Symbolbild)
+
Auf der A5 staut sich nach einem Unfall der Verkehr. (Symbolbild)

Verkehr

Sperrung und Stau auf A5 bei Friedberg: Drei Auffahrunfälle mit insgesamt sechs Lastwagen

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Dreimal hat es am Donnerstag kurz nacheinander auf der A5 bei Friedberg gekracht. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf zehn Kilometer.

+++ 18.20 Uhr: Seit 17.20 Uhr sind die Bergungsarbeiten auf der A5 bei Friedberg beendet. Der Verkehr kann langsam abfließen. Nach mehreren Unfällen mit Lkw waren dort am heutigen Donnerstagnachmittag (15.04.2021) mehrere Stunden lang zwei Spuren gesperrt gewesen. Es bildete sich ein Stau bis hinter das Bad Homburger Kreuz. Inzwischen ist klar, was zuvor an der Anschlussstelle Friedberg passiert war. Im Bereich einer dortigen Baustelle kam es kurz hintereinander zu drei Auffahrunfällen, bei denen je zwei Lkw ineinander krachten. Von sechs Fahrzeugen waren drei nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein Brummifahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ursache für die Auffahrunfälle war laut Polizei ein Rückstau, der die Lastwagenlenker zu Bremsmanövern zwang.

Lkw-Unfälle auf A5: Autobahn-Sperrung sorgt für langen Stau bei Friedberg

+++ 17.06 Uhr: Der Stau auf der A5 ist Staumeldern zufolge am späten Donnerstagnachmittag (15.04.2021) auf rund zehn Kilometer Länge angewachsen. Nach einer Karambolage bei Friedberg ist in Fahrtrichtung Kassel nur eine Spur frei. Abschleppfahrzeuge seien vor Ort, sagte eine Polizeisprecherin. Parallel hätten die Bergungsarbeiten begonnen. Die Sperrung sei „keine Sache von Stunden mehr“. Kurz nach 14 Uhr hatte es an der Autobahnanschlussstelle Friedberg gekracht. Statt, wie zuerst berichtet, einen Lkw-Unfall habe es drei separate Unfälle mit je zwei beteiligten Lastwagen gegeben, erklärte die Wetterauer Polizistin weiter. Zu möglichen Verletzten oder dem Unglückshergang konnte sie zunächst keine Auskunft geben.

Erstmeldung vom Donnerstag, 15.04.2021, 15.49 Uhr: Friedberg – Nach einem Lkw-Unfall auf der Autobahn 5 nahe Friedberg (Wetteraukreis) müssen Autofahrer mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Zurzeit ist in Fahrtrichtung Kassel nur eine Spur frei, zwei Fahrstreifen sind blockiert. Gegen 14.10 Uhr war es in Höhe der Anschlussstelle Friedberg zu einem Zusammenstoß mit mehreren Lkw gekommen, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten sind vor Ort. Der Verkehr staut sich auf bis zu sechs Kilometer. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, eine Rettungsgasse zu bilden. Die Bergung der Unfallfahrzeuge werde „voraussichtlich noch eine gewisse Zeit beanspruchen“, hieß es am Nachmittag. Außerdem seien Betriebsstoffe ausgelaufen. (red/ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion