Friedberg

Der Kreis wächst

  • schließen

Bei der Zuwanderung liegt die Wetterau landesweit an der Spitze. Sie ist laut Landratsamt eine der attraktivsten Regionen Hessens.

Der Wetteraukreis gehört laut Mitteilung aus dem Landratsamt zu den attraktivsten Wohngebieten in Hessen. Im vergangenen Jahr habe sich die Zahl der Einwohner um knapp 1400 auf 305 312 erhöht, ein Plus von 0,46 Prozent. Damit liege man im Jahresvergleich im Mittelfeld der hessischen Kreise, im Langzeitvergleich allerdings ganz vorne, heißt es.

Zwischen dem Stichtag der vorletzten Volkszählung 1987 und dem 31. Dezember 2017 sei die Zahl der Einwohner um 55 000 oder 22,08 Prozent gestiegen. Der höchste Wert aller hessischen Kreise inklusive Frankfurt. Einen ähnlich hohen Zuwachs hätten nur die Kreise Groß-Gerau und Darmstadt-Dieburg erlebt mit knapp unter 20 Prozent, gefolgt von Fulda und dem Main-Kinzig-Kreis. Verantwortlich für die aktuelle Entwicklung sei nicht die Zahl der Geburten, auch wenn diese im vergangenen Jahr mit 2775 deutlich über der Zahl der Geburten im Jahr 2016 (2615) gelegen habe. Konkret seien im vergangenen Jahr 23 897 Menschen in die Wetterau zu-, 21 873 weggezogen. Somit betrage das Wanderungssaldo 2024 Menschen.

Der Bevölkerungszuwachs werde sich in den kommenden Jahren fortsetzen, Zahl und Größe der ausgewiesenen Baugebiete bestätigten das. Für die Kreisverwaltung bedeute das erhebliche Herausforderungen. Mehr Menschen forderten mehr Dienstleistungen, gleichzeitig nähmen die Aufgaben zu. Deshalb suche das Landratsamt dringend Fachleute in vielen Bereichen, und das werde noch einige Jahre so weitergehen, so Landrat Jan Weckler (CDU). Und für den Kreis als Schulträger bedeute der Zuwachs eine ganz besondere Herausforderung: Denn auch die Schülerzahlen wachsen. jo

Mehr auf www.wetteraukreis.de wetterau/portraet/statistik/

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare