Friedberg

Klonfikte moderieren

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Die Volkshochschule bietet eine neue Fortbildungsreihe für Ehrenamtliche in Vereinen an.

In Zusammenarbeit mit dem Sportkreis Wetterau gibt es an der Volkshochschule eine Fortbildungsreihe zum Thema Konfliktmoderation für Vereine. Wie der Kreis mitteilt, hat sie auch zum Inhalt, die Vereine bei vereinsinterner und äußerer Kommunikation zu unterstützen.

Konflikte könnten zum Beispiel in der Zusammenarbeit zwischen Schulen und Vereinen auftreten. Dann sollen die ausgebildeten Moderatorinnen und Moderatoren als Bindeglieder zwischen Schule und Vereinen schlichten. Streitpunkte könnten zum Beispiel auftauchen, wenn Schulen und Vereine Sportstätten gemeinsam nutzten oder wenn Vereine Angebote im Rahmen des Ganztagsprogramms an Schulen machten. Aber auch innerhalb von Vereinen gebe es Konfliktpotenziale.

„Wir möchten so das Ehrenamt stärken“, sagt Kreis-Schuldezernent Jan Weckler (CDU). „Gleichzeitig können die Teilnehmer in ihrer persönlichen Entwicklung davon profitieren.“ Auch Sportkreis-Vorsitzender Jörg Wulf hält die Veranstaltung für wertvoll.

Die Volkshochschule hat mit Kursleiterin Sabine Hornig eine externe Ausbilderin beauftragt. Sie bringt den Teilnehmern unter anderem bei, welche Rhetorik in den Gesprächen angebracht ist, welche Konfliktarten es gibt und wie sie entstehen. Außerdem geht es darum, Themen zu visualisieren und verschiedene Kommunikationstechniken zu lernen. In der ersten Auflage sind neun Teilnehmer aus sieben Vereinen dabei. Wenn das Projekt gut angenommen werde, könne es eine Neuauflage geben, so Weckler. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare