Friedberg

Geschenke für Kinder

  • schließen

Eine Privatinitiative ruft zu Spenden für Kinder in osteuropäischen Heimen auf.

Die private Sachspendeninitiative „Projekt200Plus“ wird in diesem Herbst wieder Weihnachtsgeschenke für osteuropäische Kinder in Not sammeln und sich damit an der Aktion der Gründauer Stiftung Kinderzukunft beteiligen.

Ab dem 1. November sammeln Christian Kässmayer, Nicole Hartmann, Dennis Friesel und Andreas Arnold wieder Spenden ein, heißt es in ihrer Mitteilung.

Es sei die fünfte Sachspendenaktion der vier Wetterauer, die unter dem Namen „Projekt200Plus“ nunmehr schon seit dem Jahr 2016 aktiv sind. Das Team hofft auf viele, die sich beteiligen wollen, Kindern in osteuropäischen Kinderheimen eine Freude zu bereiten.

„Wir haben mehrere Sammelstellen!“, erklärt Friesel. „Dort kann man seine in einen Schuhkarton weihnachtlich eingeschlagenen Geschenke für Kinder und Jugendliche abgeben – das können Spielsachen, aber auch Schulmaterial und Hygieneartikel sein.“

Den ganzen November über wird gesammelt, anschließend werden die Sachen an die Stiftung Kinderzukunft übergeben.

Was gespendet werden kann, haben die Initiatoren, in einem Video erklärt, das neben weiteren Infos auf www.projekt200plus. de abrufbar ist. jo

Menschen , die sich beteiligen möchten, können sich per E-Mail an info@projekt200plus.de wenden. Infos gibt es auch auf www.kinderzukunft.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare