Grabungstechniker Manuel Pieper (links) erläutert Landrat Jan Weckler den Fund.  
+
Grabungstechniker Manuel Pieper (links) erläutert Landrat Jan Weckler den Fund.  

Friedberg

Friedberg: Alter Friedhof gefunden

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Einst stand auf dem Friedberger Europaplatz eine Kirche. Im Zuge von Bauarbeiten hat die Denkmalpflege des Wetteraukreises 13 Gräber gefunden.

An der Stelle des heutigen Goethe- und Europaplatzes in der Kreisstadt gab es früher einen Friedhof, der zur einstigen Leonhardskirche gehörte. Während der Bauarbeiten für eine Trafostation der Oberhessischen Versorgungsbetriebe ist die Archäologische Denkmalpflege des Wetteraukreises auf alte Gräber des einstigen Friedhofs gestoßen. Das teilte der Kreis mit.

Sieben komplette Bestattungen wurden laut dem Kreisarchäologen Jörg Lindenthal gefunden, zusammen mit den angeschnittenen Gräbern stießen die Bauarbeiter auf die Überreste von 13 Personen.

Nach der archäologischen Dokumentation werden die Gebeine – sortiert und nach Individuen getrennt – an Ort und Stelle unter der Baugrube wieder bestattet. „Verbunden mit einer Zeitkapsel, die beschreibt, wer hier wann und wo gegraben hat und was gefunden wurde“, sagt Manuel Pieper, Grabungstechniker vom Landesamt für Denkmalpflege in Wiesbaden.

Teile der Tiefgarage und des Gebäudes A der Kreisverwaltung stehen auf dem Gelände der ehemaligen Kirche und des früheren Friedhofs. Die Kirche wurde 1842 abgerissen, Ansichten von ihr sind heute noch erhalten.  

Mehr zum Thema

Kommentare