1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Friedberg

Bis 1. März für Regionalbudget bewerben

Erstellt:

Kommentare

Ideen, Konzepte, Pläne und Projekte gibt es meist reichlich in Vereinen, Kommunen oder in kleinen Betrieben. Häufig stellt sich jedoch die Frage der Finanzierung. Eine Möglichkeit besteht über die Wirtschaftsförderung Wetterau im Rahmen des Regionalbudgets. Projektideen können ab sofort dort eingereicht werden, wie die Wirtschaftsförderung mitteilt.

Das Regionalbudget ist seit 2019 ein Förderprogramm, das insbesondere Kleinvorhaben im ländlichen Raum unterstützt. Doch wer und was wird genau gefördert? Anträge können sowohl Kommunen als auch Kleinstunternehmer, Organisationen, Vereine und Privatpersonen stellen. Gefördert werden finanziell übersichtliche Projekte, die zwischen 1000 und 20 000 Euro liegen. Die Förderquote beträgt bis zu 80 Prozent. Voraussetzung ist, dass das Vorhaben innerhalb der LEADER-Gebietskulisse umgesetzt wird. Ausgeschlossen von einer Förderung sind kommunale Pflichtaufgaben. Anträge können nicht das ganze Jahr über eingereicht werden. Für dieses Jahr gilt der 1. März als finaler Termin, um die vollständigen und förderreifen Projektanträge bei der Wirtschaftsförderung einzureichen. 2022 seien in der Leader-Region Wetterau/Oberhessen acht Projekte mit insgesamt über 92 000 Euro gefördert worden. red

Auch interessant

Kommentare