Wetterau

Anfrage zu Blitzern

FDP sieht Autofahrer mit Tempokontrollen in Autobahnbaustellen gegängelt und abkassiert.

Wie viele Fahrzeuge sind von 2012 bis 2018 in Baustellen auf der A 5 bei Friedberg geblitzt worden, will Landtagsabgeordneter Jörg-Uwe Hahn (FDP) in einer Kleinen Anfrage vom Verkehrsministerium erfahren. Hahn hegt den Verdacht, „dass man durch unverhältnismäßig viele Kontrollmaßnahmen versucht, den Haushalt zu füllen und mündige Autofahrer mit Radarfallen zu erziehen“, das lehne er jedoch ab. Laut Hahn müsse der Fokus nicht auf Tempokontrollen, sondern aufs Tempodrücken bei den Bauarbeiten auf den Straßen gesetzt werden.

Die jüngste Baustelle auf der A 5 bei Friedberg sei planmäßig Ende 2019 fertig worden, teilt Hessen-Mobil mit. Nach der Winterpause soll es auf der Gegenfahrbahn weitergehen. Von der Polizeidirektion Mittelhessen heißt es, dass in Baustellen die Unfallgefahr steige und deshalb dort vermehrt gemessen werde. Mit Hinweis auf die Anfrage wurden keine Zahlen vorab genannt.

Hahn empörte sich schon 2019 über das Blitzen in einer Baustelle auf der B3 bei Bad Vilbel. Innerhalb weniger Stunden wurden dort mehr als 3300 Temposünder registriert, die ein Bußgeld erhielten, knapp 600 mussten zudem ihren „Lappen“ abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare