+
In Friedberg brennt in der Nacht eine Lagerhalle mit Traktoren darin nieder. Der Sachschaden ist riesig. Die Feuerwehr verhindert Schlimmeres. 

Feuer in Friedberg

Lagerhalle in Flammen: Sachschaden ist riesig – Bauern helfen Feuerwehr 

In Friedberg brennt eine Lagerhalle mit Traktoren darin nieder. Die Feuerwehr kämpft stundenlang gegen die Flammen. Der Sachschaden ist riesig.

Update vom Mittwoch, 14.11.2019, 07.06 Uhr: Die Polizeidirektion Wetterau hat mittlerweile genauere Infos zu dem Großbrand in Friedberg herausgegeben. Demnach bemerkten die Anwohner eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Straße An der Weilerwiesen in Friedberg-Ockstandt den Brand ihrer Maschinenhalle gegen 21.45 Uhr am gestrigen Mittwochabend (13.11.2019). 

Die Rettungsleitstelle alarmierte Feuerwehren aus der gesamten Wetterau. Bis 02.30 Uhr in der Nacht dauerten die Löscharbeiten in Friedberg an. Neben den Traktoren befanden sich weitere landwirtschaftliche Geräte in der Lagerhalle, die komplett niederbrannte und schließlich abgerissen wurde. 

Großbrand in Lagerhalle in Friedberg: Sachschaden ist riesig

Der bei dem Großbrand in Friedberg entstandene Schaden ist offenbar höher, als zunächst berichtet. Die Polizei spricht von rund einer halben Million Euro. Das sei eine erste grobe Schätzung. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen der Polizei zufolge. Die Brandursache sei noch unklar. Zuvor hatte ein Polizeisprecher berichtet, es bestehe der Verdacht auf einen technischen Defekt.

In Friedberg ist eine Lagerhalle an einem Bauernhof abgebrannt. Als die Flammen aus waren, wurde die Halle abgerissen. 

Großbrand in Friedberg: Hundertschaft der Feuerwehr rast zu Lagerhalle

Erstmeldung vom Mittwoch, 14.11.2019, 07.06 Uhr: Friedberg – In einer landwirtschaftlich genutzten Lagerhalle im Friedberger Stadtteil Ockstadt ist es in der Nacht von Mittwoch (13.11.2019) auf Donnerstag (14.11.2019) zu einem Großbrand gekommen. Die Feuerwehr rückte mit rund 100 Einsatzkräften aus, um dem Feuer Einhalt zu gebieten. 

Als die Feuerwehr vor Ort in Friedberg eintraf, stand die Lagerhalle, in der sich unter anderem mehrere Traktoren befanden, bereits komplett in Flammen. 

Sofort begannen die Brandbekämpfer mit den Löscharbeiten. Es gelang ihnen zu verhindern, dass sich das Feuer auf ein an die Lagerhalle angrenzendes Wohnhaus ausbreitete. 

Brand in Lagerhalle: Bauern transportieren Löschwasser für Feuerwehr

Wegen der schlechten Wasserversorgung am Einsatzort, pendelte die Feuerwehr mit ihren Löschfahrzeugen hin und her. Benachbarte Bauern transportieren außerdem Löschwasser in Güllefässern und halfen so, die Situation den den Griff zu bekommen. 

Der Großeinsatz der Feuerwehr in Friedberg dauerte mehrere Stunden. Die Lagerhalle war am Ende aber nicht mehr zu retten. Ein Bagger riss das Gebäude ab, sodass die letzten Glutnester gelöscht werden konnten. 

Mega-Schaden ensteht bei Brand in Lagerhalle bei Friedberg

Bei dem Großbrand sei ersten Schätzungen nach ein Schaden von rund 300 000 Euro entstanden, berichtete hessenschau.de anschließend

Dem Nachrichtenportal gegenüber sprach die Polizei von einem technischen Defekt als möglicher Brandursache. Er sei möglicherweise durch eine fehlerhafte Solaranlage ausgelöst worden. 

ag

Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung bundesweit zugeschlagen. Sie durchsuchten Wohnungen, entdeckten Drogen, nahmen Verdächtige fest. Im Zentrum standen Friedberg und die Wetterau.

In einem Postverteilungszentrum in Alsfeld (Vogelsberg) ist in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Die Löscharbeiten dauerten Stunde, der Sachschaden ist riesig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare