Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Butzbach

Ex-Freund schlägt zu und haut ab

  • Jochen Dietz
    VonJochen Dietz
    schließen

Ein 41-Jähriger verletzt eine 35 Jahre alte Frau schwer und liefert sich dann eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die sucht nun Zeugen.

Ein betrunkener 41-jähriger Mann hat am späten Dienstagabend die Polizei auf Trab gehalten. Wie diese berichtet, hatten Anwohner gegen 23.30 Uhr in der Straße am Limes in Butzbach Schreie einer Frau gehört und die Beamten alarmiert. Die fanden die 35-Jährige schwer verletzt in ihrer Wohnung liegend auf.

Ihr 41-jähriger Ex-Freund soll sie geschlagen und eine Treppe hinuntergestoßen haben. Die Frau wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Der mutmaßliche Täter hatte zwischenzeitlich mit dem Auto die Flucht ergriffen, so dass sofort nach ihm gefahndet wurde.

Streifen haben ihn dann in einem schwarzen Opel Corsa auf der A5 in Richtung Frankfurt ausgemacht. Er ignorierte schon lange vor der Anschlussstelle Friedberg sämtliche Anhaltesignale der Polizeiwagen, fuhr in Schlangenlinien, überholte rechts und raste über den Standstreifen. Auf dem Parkplatz Spießwald konnte er schließlich gestoppt und festgenommen werden.

Ein Atemalkoholtest vor Ort zeigte bei ihm einen Wert von mehr als zwei Promille an, weshalb eine Blutentnahme fällig wurde. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der 41-Jährige zudem nicht. 

Zeugen der Misshandlung oder Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrt des 41-Jährigen gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Butzbach unter der Rufnummer 0 60 33 / 7 04 30, zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare