Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Energiewende

Karben Neue Photovoltaikanlagen in Betrieb

Die Stadtwerke Karben haben zwei neue Solaranlagen in Betrieb genommen. Die Firma TK Solar hat die beiden Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) im Auftrag der Stadtwerke erstellt. Die Investition kostete die Stadtwerke rund 208100 Euro.

Etwa 75000 kWh Energie werden die beiden Anlagen jährlich erzeugen. Sie befänden sich auf den Dachflächen der Kläranlage Karben und auf dem Dach der Mehrzweckhalle in Burg-Gräfenrode, teilen Stadtwerke-Dezernent Michael Ottens und Betriebsleiter Michael Quentin mit.

Bereits Ende des vergangenen Jahres gingen drei Photovoltaikanlagen in Karben in Betrieb.

Dass fünf Photovoltaikanlagen in nur neun Monaten installiert wurden, zeigt laut Ottens, „wie zielgerichtet eine kommunale Energiewende umgesetzt werden kann, wenn der politische Wille dazu besteht“.

Hohe Investition

Die Stadtwerke gaben insgesamt 820000 Euro für die fünf Anlagen aus, die zusammen eine durchschnittliche Energieleistung von etwa 284000 Kilowattstunden pro Jahr erzeugen sollen.

Zudem investieren die Stadtwerke Karben derzeit in eine Biogasanlage, an der seit vier Wochen gebaut wird. (prmh.)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare