Wetterau

Einbruchserie in Wetterau geklärt

  • schließen

Die Täter, zwei Männer und eine Frau aus Serbien, waren in der Wetterau auf Handwerkerautos aus. 

Eine Einbruchserie mit mehreren Hundert Fällen in mehreren Bundesländern konnte jetzt aufgeklärt werden, teilt das für die Wetterau zuständige Polizeipräsidium in Gießen mit. An zwei Wochenenden im Juni waren die Täter, zwei Männer und eine Frau aus Serbien, unter anderem in Butzbach, Gambach und Ober-Mörlen erfolgreich. Ziel waren Handwerkerfahrzeuge. Mal schlugen die Diebe eine Fahrzeugscheibe ein oder schnitten ein Loch in die Fahrzeugtür, um an Werkzeuge gelangen. Als Beute wurden etwa Akkuschrauber, Bohrmaschinen, Flex oder Pressmaschinen mitgenommen. Allein bei den zehn Einbrüchen in Mittelhessen seien Werkzeuge im Wert von 20 000 Euro gestohlen worden, so die Polizei.

Eine speziell eingerichtete Einsatzkommission der Kreispolizeibehörde Mettmann (Nordrhein-Westfalen) stellte umfangreiche Ermittlungen an, um den Tätern auf die Schliche zu kommen, heißt es. Die Tatverdächtigen sitzen seit Anfang Juli in Untersuchungshaft. Wegen der schwierigen Zuordnung von Werkzeugen, rät die Polizei diese eindeutig und sicher zu kennzeichnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare