Wetterau

Bad Vilbel/Wetterau: Unbekannte richten an Schulen Schäden an

  • schließen

Die Polizei meldet für vier Schulstandorte im Kreis etliche Sachbeschädigungen. Das betrifft neben Bad Vilbel auch Nidda (dort zwei Schulen) und Butzbach.

Unbekannte haben an einigen Wetterauer Schulen trotz der schulfreien Zeit wegen der Pandemie etliche Sachbeschädigungen angerichtet.

Am Mittwochabend um 21.20 Uhr beobachtete eine Anwohnerin der Regenbogenschule in der Bad Vilbeler Beethovenstraße mehrere Jugendliche auf dem Schulhof. Sie warfen Mülltonnen umher, zündelten an ihnen und hievten drei der Behälter auf einen Basketballkorb. Einer der jungen Männer ist zwischen 1,85 und 1,90 Meter groß, schlank, hat dunkelblonde Haare und trug eine blaue Jeans und einen schwarzen Pullover. Sein Komplize ist etwa 1,75 groß, dunkelhaarig und trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen sowie ein helles Oberteil. Hinweise an die Polizei Vilbel unter Telefon 0 61 01 / 5 46 00.

In Nidda traf es gleich zwei Schulen: Zwischen Dienstag, 15 Uhr, und Mittwoch, 6.15 Uhr, haben Unbekannte ein Klassenraumfenster der Berufsschule in der Straße Am Langen Steg beschmiert. An der Mittelstufenschule in der Straße Am Heiligen Kreuz haben Unbekannte die Fassade beschmiert. Hier liegt der Tatzeitraum laut der Schulleitung zwischen Freitag, 3. April und Dienstag. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter Telefon 0 60 42 / 96 48 0 bei der Polizei in Bad Vilbel zu melden.

In Butzbach rissen Unbekannte zwischen Sonntag, 11 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, auf dem Gelände der Schrenzerschule zwei Holzpfosten aus deren Verankerung und entzündeten sie dann auf einer, ebenfalls hölzernen Bank. Hinweise an die Polizei in Butzbach, Telefon 060 33 / 70 43 0. Die Höhe der Schäden kann nach Angaben eines Polizeisprechers noch nicht beziffert werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare