+
In dem Lehrgang geht es darum, wie man sich gegen Messerattacken wehrt.  

Bad Vilbel

Bad Vilbel: Wie man sich gegen Messerattacken wehrt

  • schließen

Die Turnvereine Bad Vilbel und Windecken bieten zwei Sicherheitslehrgänge an. Darin lernen die Teilnehmer unter anderem „Strategien gegen Messerstecher“.

Die Turnvereine Bad Vilbel und Windecken bieten in Kooperation zwei Sicherheitslehrgänge an, in denen die Teilnehmer lernen, sich gegen Messerattacken zu wehren.

Beim ersten Seminar am 3. November „Strategie gegen den Messerstecher“ geht es um die richtige Vorbereitung, damit man nicht Opfer eines Messerstechers wird. Beim Sicherheitslehrgang am 10. November – „Notlösungen bei einem Messerattentat“ – geht es um anderes. „Bisher haben wir in Seminaren bewusst Verteidigungsmöglichkeiten mit bloßen Händen ausgeklammert“, sagt Konrad Baier, Abteilungsleiter Kampfkunst des TV Bad Vilbel in einer Mitteilung des Vereins. „Es besteht dann immer noch ein hohes Risiko, verletzt zu werden.“ Deshalb wird in der Fortbildung mit Schutzausrüstung und unter realitätsnahen Bedingungen trainiert.

Die Seminare finden in Bad Vilbel statt, sind acht Schulstunden lang und für Teilnehmer ab 16 Jahren geeignet. Der Strategien-Lehrgang kostet 55 Euro, der andere 70 Euro. Alle Teilnehmer können in einem mehrmonatigen Grundkurs das gelernte Wissen festigen. 

Anmeldungen und Fragen zu den Sicherheitslehrgängen unter selbstverteidigung@tvbv.de oder 01 62 / 79 68 011.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare