+
Ein Reisebüro in Bad Vilbel bietet Mallorca als Alternative zum Hessentag, wenn in der Stadt der Ausnahmezustand herrscht.

Bad Vilbel

Bad Vilbel: Imagepflege und Dorfplatzidyll

  • schließen

Der Wetteraukreis präsentiert sich auf zwei Standorten beim Hessentag.

Gut 100 Tage sind es noch bis zur Eröffnung des 60. Hessentags in Bad Vilbel. Die Stadt wird bereits für das Großereignis, zu dem vermutlich mehr als eine Millionen Besucher kommen, aufgehübscht. Nachdem das Programm auf den Show- und Konzertbühnen schon amtlich ist und die Karten dazu im Vorverkauf erhältlich sind, gibt nun auch der Wetteraukreis seine Art der Präsentation auf dem Fest der Hessen bekannt. An zwei Standorten können die Besucher Einblick in verschiedene Fachbereiche des Landratsamtes erhalten und regional Typisches kennenlernen. Der Kreis unterstützt die Stadt Bad Vilbel bei der Ausrichtung des Hessentags mit 500 000 Euro.

Auf einem 120 Quadratmeter großen Stand in der Halle 2 soll es ein wechselndes Programm geben. Jeden Tag stellt sich ein Fachbereich oder eine Institution vor. Die Besucher werden dort jedoch nicht in klassischer Manier über Aufgaben und Strukturen informiert. Laut Monika Müller, Hessentags-Koordinatorin beim Kreis, „wird es keine statischen Messestände geben, sondern Aktionen zum Mitmachen, Anfassen und Ausprobieren“. Müller verspricht dies nicht allein bei Dorfentwicklungsprojekten, Mobilität und Senioren, auch das Jugendamt, die Sozialen Hilfen und der Bereich Frauen- und Chancengleichheit sind dabei.

Der Wetteraukreis wird den Hessentag als Gelegenheit nutzen, sich als Arbeitgeber für Fachkräfte und künftige Auszubildende vorzustellen. Zwei andere Facetten in der Eigenpräsentation werden Kultur und Geschichte in der Wetterau einnehmen - mit historischen Präsentation über die Kelten, Römer und das Mittelalter. Die Kultur der Gegenwart wird etwa mit Autorenlesungen abgebildet. Hinzu kommen Vereine, die mit Vorführungen ihren Beitrag zum Kulturgeschehen in der Region zum Besten geben, auch wenn der Name sie manchmal woanders verorten lässt, wie die „Alphorndudler“.

Die Wetterau wird ihren Charakter gleichfalls in einer Ausstellung auf den Freigelände unter dem Titel „Natur auf der Spur“ widerspiegeln. Der Stand wird aus fünf Hütten bestehen und als idyllischer Wetterauer Markplatz gestaltet. Landwirtschaft, Wasser und Naturschutz sowie Tourismus etwa bilden die großen Themen. Tourismus steht nicht zuletzt für Wellness und Gesundheit in den Kurorten Bad Nauheim und Bad Salzhausen.

Der 60. Hessentag soll ein klimaneutraler Hessentag werden. Den symbolischen Auftakt machte die Stadt mit einer Aktion, bei der 3400 Obstbäumchen zum Einpflanzen in den heimischen Garten an Vilbeler verschenkt wurden. Die Besucher sollen vorzugsweise mit Bahn und Bus anreisen. Vom Nordbahnhof fährt ein Shuttle zur rund 500 Meter entfernten „Hessentag-Straße“. Im Außenbereich der Kernstadt wird es dennoch für rund 10 000 Autos Stellplätze geben. Während des Hessentag-Betriebs ist die Innenstadt absolut fahrzeugfrei. Auch Velos dürfen nicht hinein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare