Bad Vilbel

Vier neue Wohnungen

Die Stadt baut das einstige Feuerwehrhaus am Heilsberg zu Wohnungen um. Sie sind für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr gedacht.

Von VON PETRA ZEICHNER

Das ehemalige Feuerwehrgerätehaus auf dem Heilsberg soll umgebaut und mit insgesamt vier Wohnungen ausgebaut werden. Das hat der Bad Vilbeler Magistrat laut einer Mitteilung in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Ursprünglich war im Doppelhaushalt 2017/18 vorgesehen, lediglich das Obergeschoss des Hauses zu zwei Wohnungen zurückzubauen. Nun hat der Magistrat weitere Mittel bewilligt, um auch im Erdgeschoss zwei Wohneinheiten einzurichten. Eine davon soll barrierefrei werden.

Erster Stadtrat und Brandschutzdezernent Sebastian Wysocki (CDU) sagt, die Wohnungen seien für vier Feuerwehrleute gedacht. Die Stadt ermögliche ihnen damit, günstig an Wohnraum zu gelangen. „Gerade für aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr ist ein solches Angebot unabdingbar“, so Wysocki. Man wolle vorbeugen, dass junge Menschen auf der Suche nach günstigem Wohnraum aus Bad Vilbel wegziehen müssten.

Der Bauantrag wurde Ende Oktober beim Wetteraukreis eingereicht. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare