Wetterau

Verein für Somalier in der Wetterau gegründet

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Die Som-Deutsche Organisation will Sprache vermitteln und im Alltag helfen.

Die Vereinslandschaft in der Wetterau ist um einen Kulturverein reicher. Dieser nennt sich Som-Deutsche Organisation Wetteraukreis (SDOW) und kümmert sich um die Belange von Somalierinnen und Somaliern. Konkret möchte der Verein Kindern mit somalischem Hintergrund die Sprache vermitteln, Somalierinnen und Somalier in allen Lebenslagen unterstützen und vor allem mit Wetterauerinnen und Wetterauern in Kontakt kommen.

Der Name sei dabei nicht zufällig gewählt worden, heißt es in einem Statement: „Wir möchten mit unserem Namen zeigen, dass alle in unserem Verein willkommen sind“, so Hassan Ali Muumin und Ubah Mohamud Diiriye, erster und zweite Vorsitzende des Vereins.

Kontakt

Bis es offizielle Kontaktdaten gibt, ist der Verein SDOW e.V. zu erreichen über Susanne Polak im DRK, E-Mail an susanne.polak@drk-friedberg.de.

Das bezieht sich nicht nur auf das Zusammenkommen von Somaliern und Deutschen, sondern auch auf die politische Situation des afrikanischen Landes: Dort gibt es seit vielen Jahren immer wieder Konflikte, oft zwischen Angehörigen unterschiedlicher Ethnien, Clans oder zwischen Menschen aus unterschiedlichen Regionen. Im SDOW soll das alles keine Rolle spielen.

Der Verein will durch gemeinsame Projekte Brücken bauen. Kinder der hier lebenden Somalier sollen einerseits Unterricht in ihrer Muttersprache und einen Einblick in die Kultur der alten Heimat bekommen, andererseits will man sich gegenseitig bei alltäglichen und spezifischen Problemen, die in der neuen Heimat entstehen können, unterstützen. Auf der Agenda stehen zum Beispiel gemeinsames Kochen auf Festen, sportliche Freundschaftsspiele oder die Beteiligung an Veranstaltungen . bö

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare