Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Vilbel

Unklarheit über Wellnessbad

  • Petra Zeichner
    VonPetra Zeichner
    schließen

Die SPD-Fraktion fordert vom Magistrat der Stadt mehr Informationen zum geplanten Bau des Freizeit- und Wellnessbades. Nach dem Tod des Investors Josef Wund ist der Baubeginn unsicher.

Die Bad Vilbeler SPD fühlt sich vom Magistrat nicht ausreichend informiert, was den geplanten Neubau des Freizeit- und Wellnessbades in ihrer Stadt betrifft. Bisher habe der Magistrat kommuniziert, dass der verstorbene Investor Josef Wund sämtliche Regelungen über seinen Tod hinaus getroffen habe, damit der geplante Bau in jedem Fall umgesetzt werde.

Die FR hatte in einem Bericht am 26. April einen Unternehmenssprecher der Wund-Gruppe mit den Worten zitiert: „Nur die Erben können entscheiden, ob und wann mit dem Bau begonnen wird.“

SPD-Fraktionsvorsitzender Christian Kühl will nun in einer Anfrage an den Magistrat Klarheit erhalten. Er fragt, ob es eine schriftliche, verbindliche Vereinbarung zwischen Wund und dem Magistrat der Stadt Bad Vilbel gibt, dass der geplante Bau der Therme umgesetzt werden müsse oder ob mögliche Rechtsnachfolger einen Bau verhindern könnten. Außerdem soll der Magistrat beantworten, wie sicher der zugesagte jährliche Pacht-Betrag von 5,5 Millionen Euro ist. Schließlich will die SPD wissen, ob es eine alternative Planung vonseiten der Stadt gibt, falls die Therme doch nicht gebaut werde.

Die Fraktion hofft, bis zur heutigen Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses eine Antwort zu erhalten. Der trifft sich um 19 Uhr im Rathaus, Am Sonnenplatz 1, im Bad Vilbeler Stadtteil Dortelweil. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare