Bad Vilbel

Tagesmütter in Bad Vilbel werden angestellt

  • Jochen Dietz
    vonJochen Dietz
    schließen

Eine Kooperation zwischen Stadt und Diakonischem Werk als Träger macht es möglich.

Die Stadt Bad Vilbel erweitert ihr Angebot der Kinderbetreuung um ein innovatives Konzept, das laut ihrer Mitteilung bislang einzigartig in der Wetterau ist: Ab sofort können Eltern ihre Kinder zur „Kindertagespflege in Anstellung“ vormerken und vermutlich ab Spätsommer von einer qualifizierten Tagesmutter betreuen lassen. Als Träger dieses Angebots ist das Diakonische Werk Wetterau. Der Kooperationsvertrag sei gerade unterzeichnet worden, heißt es.

„Das neue Betreuungsangebot erhöht unsere ohnehin bereits große Vielfalt an Betreuungsangeboten noch einmal. Wir sind froh, mit dem Diakonischen Werk einen erfahrenen Partner in der Fachberatung Kindertagespflege hierfür gewonnen zu haben“, erklärten Bürgermeister Thomas Stöhr (CDU) und Sozialdezernentin Heike Freund-Hahn (FDP) in der Mitteilung.

Die rechtlichen Voraussetzungen die für die Kindertagespflege gelten, würden hier umgesetzt. Somit werden maximal fünf Kinder von einer Tagesmutter in Festanstellung betreut. Die Fachstelle Familienförderung des Wetteraukreises sei zuständig für die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben und habe von Anfang an das Projekt unterstützt. Für das Diakonische Werk, das generell in der Kindertagespflege erfahren sei, sei das Konzept ebenfalls Neuland. „Wir haben uns sehr genau informiert wie das Projekt funktionieren kann und sind überzeugt, dass wir mit ‚Kindertagespflege in Anstellung‘ ein gutes Angebot für Eltern vorlegen können“, erklären Eckhard Sandrock und Susanne Martin-Ploner vom Diakonischen Werk.

Die Betreuung wird in Zukunft in den Räumen der ehemaligen Kita Piccolino im Kultur- und Sportforum in Dortelweil untergebracht sein. Zwei Tagesmütter werden jeweils fünf Kinder betreuen und von einer Vertretung unterstützt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare