1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Bad Vilbel

Radweg modernisiert

Erstellt:

Kommentare

Auf 500 Meter Länge und 2,50 Meter Breite wurde der Geh- und Radweg südlich der Nidder in Gronau ausgebaut und modernisiert. Wer künftig zwischen der Hauptstraße und dem Stockwiesenweg parallel zur Nidder laufen oder mit dem Rad fahren möchte, kann dies ab sofort auf dem ausgebauten Geh- und Radweg tun. Das teilt die Stadt mit. Zudem sei der Weg südlich der Nidder der erste seiner Art, bei dem Radfahrer durch Schilder explizit Vorfahrt vor dem Kfz-Verkehr und zwar an Brücke zum Sportplatz in Gronau haben.

„Der Ausbau und die Modernisierung unserer Geh- und Radwege geht weiter. Mit dem Nidderuferweg in Gronau haben wir ein weiteres wichtiges Teilstück modernisiert. In der Verlängerung führt der Weg in Richtung Kernstadt und kann somit auch für viele Pendlerinnen und Pendler neue Möglichkeiten bieten. An der Kreuzung zum Sportplatz ist der Fahrradfahrer gegenüber dem Kfz-Verkehr bevorrechtigt, was in Bad Vilbel bislang in dieser Form einmalig ist“, erklärt hierzu Bürgermeister Sebastian Wysocki.

Insgesamt 288 000 Euro hat die Stadt ist Planung und Bau investiert. Die Maßnahme wurde durch das Land Hessen in Zusammenarbeit mit dem Bund gefördert. Aus dem Programm „Stadt und Land“ erhielt die Stadt Bad Vilbel 188 200 Euro Fördermittel.

Auch Gronaus Ortsvorsteher Karl Peter Schäfer war bei der Übernahme des Wegs dabei und bewertet die Maßnahme äußerst positiv. „Der Weg südlich der Nidder wurde schon immer gern und viel genutzt. Nun kann man ihn auch bei schlechter Witterung trockenen Fußes nutzen. Das ist ein großer Sprung für Gronau, denn so haben wir einen weiteren guten Verbindungsweg in die benachbarten Stadtteile“, freut sich der Ortsvorsteher. red

Auch interessant

Kommentare