Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Vilbel

Planungen für Ausbau der B3 bei Karben und Bad Vilbel beginnen

  • Silvia Bielert
    VonSilvia Bielert
    schließen

Die Städte Karben und Bad Vilbel übernehmen im Auftrag des Landes die Vorarbeiten für die Erweiterung der Bundesstraße auf vier Streifen. So soll der Ausbau beschleunigt werden.

Die Planungen zum vierstreifigen Ausbau der Bundesstraße 3 zwischen Karben-Kloppenheim und Bad Vilbel-Massenheim können beginnen. Eine Vereinbarung mit dem Land Hessen, haben die Städte Karben und Bad Vilbel nun unterzeichnet. Das teilt die Stadt Karben mit. Zuvor hatten die Parlamente beider Städte die Unterzeichnung mit Mehrheit beschlossen.

Vereinbart ist, dass die Städte die Planungsleistungen beauftragen werden. Darin enthalten sind Gutachten und Fachbeiträge, die zur Erarbeitung des Planfeststellungsbeschlusses erforderlich sind, wie etwa Vermessung, Lärmgutachten, Umweltverträglichkeitsstudie und so weiter. Hessen Mobil wird die Kosten übernehmen und die Planungen mit dem Bundesverkehrsministerium abstimmen. Durch diese Arbeitsteilung soll das Projekt beschleunigt werden.

Zwischen Kloppenheim und Massenheim verengt sich die Fahrbahn auf wenigen Kilometern. Seit vielen Jahren drängen beide Städte darauf, den Engpass zu beseitigen, weil der in Kloppenheim zu Rückstaus führt und in Bad Vilbel-Dortelweil zu Rückstaus im Bereich der Auffahrt zur B3. Bereits 2016 hatten beide Städte die Aufnahme des Streckenabschnitts in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans beantragt. Auch „die großräumige Verkehrsuntersuchung von Hessen Mobil“ im Jahr 2019 sei zu dem Schluss gekommen, dass der Ausbau zwischen Kloppenheim und Massenheim wichtig ist, damit der Ausbau der B3 in Karben Wirkungen auch zeigen könne, heißt es aus Karben. bil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare