Bad Vilbel

Neue Selbsthilfegruppen in Bad Vilbel

  • schließen

Nach Reaktionen auf einen Aufruf finden bald erste Treffen für Krebs- und Augenerkrankte statt.

Nachdem die Selbsthilfekontaktstelle Bürgeraktive Bad Vilbel einen Aufruf für zwei Neugründungen von kostenlosen Selbsthilfegruppen gestartet hatte, haben sich einige Interessenten gemeldet. Es gibt nun erste Treffen.

Eine Gruppe für Menschen, die an Krebs erkrankt sind und sich austauschen und gegenseitig unterstützen wollen, hat ihr erstes Kennenlerntreffen am Donnerstag, 30. Januar, 17 Uhr, im Haus der Begegnung, Marktplatz 2. Geplant sind weitere monatliche Treffen.

Infos und Anmeldung

Alle Infos und Anmeldungenbei der Selbsthilfekontaktstelle, Telefon 0 61 01 / 13 84 oder E-Mail an info@bueregeraktive-bad-vilbel.de.

Eingeladen sind an Krebs erkrankte Menschen, unabhängig von der Art der Krebserkrankung. Mögliche Gesprächsthemen könnten Medikamente und Therapieformen sein, aber auch drohende Berufsunfähigkeit und damit verbundene existenzielle Ängste.

Die neue Selbsthilfegruppe Makuladegeneration trifft sich ebenfalls am 30. Januar, 10 Uhr, im Haus der Begegnung. Bei der Makuladegeneration handelt sich um eine Netzhauterkrankung mit schwächer werdender Sehleistung.

Weil die Diagnose Krebs nicht nur die Erkrankten betrifft, sondern auch das Leben ihrer Familien und engen Freunde verändert, soll auch eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Krebspatienten gegründet werden. Denn die kämen im Umgang mit der Krankheit oft an ihre Grenzen, so die Kontaktstelle. In vielen Familien muss der gewohnte Alltag neu organisiert werden. Neben den Angeboten von Sozialdiensten und Krebsberatungsstellen könne der Austausch unter Betroffenen eine wichtige Unterstützung sein.

Wer Interesse hat, kann sich melden bei der Selbsthilfekontaktstelle melden. Ein Termin für das erste Treffen wird dann bekanntgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare