Bad Vilbel

Die Lieder Europas

Der Chor „Zwischentöne“ gibt zwei Konzerte. Dem Auftritt in Bad Vilbel folgt einer in Frankfurt.

Der gemischte Chor „Zwischentöne“ Bad Vilbel gibt am Wochenende unter der Leitung von Herbert Helfrich zwei hochkarätige Konzerte. Die finden am Samstag, 18. März, 19.30 Uhr, im Kurhaus, Niddastraße 1, und am Sonntag, 19. März, 19 Uhr, im Gallus Theater, Kleyerstraße 15, in Frankfurt statt.

Der Chor wird unter dem Motto „Unterwegs: Musikalische Vielfalt aus Europa“ die große musikalische Bandbreite präsentieren, die sich im Laufe der Zeit in Europa entwickelt hat, heißt es in der Ankündigung. Prägend dafür seien nicht nur die unterschiedlichen Musikstile gewesen , sondern auch die einzelnen Sprachen und regionalen Dialekte der Lieder.

Dabei würden auch Stücke der heimischen Region zu hören sein und solche, die bekannte Komponisten auf der Basis populärer Volkslieder und Geschichten geschrieben haben, wie etwa Chilcott in England, Szymanowski in Polen, Dvorak in Tschechien oder Busto in Spanien. Deutsche und italienische Komponisten sind ebenso vertreten.

Auch die unterschiedliche Herkunft der Sänger wird sich im Programm niederschlagen. So sei etwa ein polnisches Lied eben durch ein Chormitglied aus Polen aufgenommen worden, so Herbert Helfrich. Die Dramaturgie und szenische Gestaltung der Konzerte hat Petra Lehr übernommen. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare