1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Bad Vilbel

Kleinkunst an der Nidda

Erstellt:

Kommentare

Die Reihe "Quellensommer" geht in eine weitere Runde. Für den kommenden Monat darf man auf Kleinkunst, Kunsthandwerk, einen Kinderworkshop und viel Musik rund um die Niddastufen und den Niddaplatz gespannt sein. Ein Auszug:

Los geht es am Donnerstag, 1. September, ab 18 Uhr mit Kleinkunst-Vorstellungen rund um die Bühne an den Niddastufen zwischen Kurhaus und Stadtbibliothek. Und zwar werden dann jeweils an jedem Donnerstag im September Künstlerinnen und Künstler ihre Programme präsentieren. Die seit Jahren beliebte Vilbeler Probebühne "Kleinkunst-Café" präsentiert ein Open-Air-Spezial. Conférencier ist Dieter Becker alias Kai Ahnung, der durch ein Programm mit Musik, Mentalmagie und Jonglage führt. Der Eintritt ist frei - wie immer freuen sich die Künstler über eine Spende.

Weitere Informationen zum Programm gibt es im Internet unter der Adresse www.kultur-bad-vilbel.de. red

Auch interessant

Kommentare