1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Bad Vilbel

Kinder- und Jugendhaus erkunden

Erstellt:

Kommentare

Im vergangenen Jahr haben die Stadt Bad Vilbel, der Ortsbeirat Heilsberg, die Planungs- und die Baufirma sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger Richtfest für das Kinder- und Jugendhaus Heilsberg gefeiert. Nun, da der Bau dem Ende entgegengeht, sollen diejenigen erstmals das Haus besichtigen können, die es später auch nutzen werden: Die Kinder und Jugendlichen.

Aus diesem Grund lädt die Stadt Bad Vilbel zur Baustellenführung am Samstag, 28. Januar, von 11 bis 13 Uhr ein.

Um möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Chance auf eine Führung zu geben, wird um Anmeldung unter kjb@bad- vilbel.de gebeten. Alle Anmeldungen werden dann auf Gruppen aufgeteilt, pro Gruppe nehmen maximal 20 Personen an der Führung teil.

„Wir freuen uns alle schon sehr auf unser neues Kinder- und Jugendhaus auf dem Heilsberg. Für uns ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen aber auch von Anfang an involviert sind. So hat das Team unserer Freizeitzentren (Efzet) bei der Konzeption die Bedürfnisse, Ideen und Anregungen der Kinder und Jugendlichen aufgenommen, die Baustellenführung ist damit ein weiterer Teil dieser Einbindung. Ich bin mir sicher, dass viele Kinder und Jugendliche von dieser Möglichkeit Gebrauch machen werden“, lädt Sozialdezernentin Ricarda Müller-Grimm alle Interessierten ein.

Die Stadt wird bei der Baustellenführung über das künftige Kinder- und Jugendhaus vor Ort informieren und den Stand der Bauarbeiten sowie der weiteren Planungen erklären. Müller-Grimm, Fachbereichsleiter Jörg Heinz, Fachdienstleiter Thomas Kahler sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter des Fachdienstes Kinder- und Jugendbüro werden den Rundgang begleiten und stehen für Fragen zur Verfügung. „Die Fertigstellung ist für Mitte 2023 geplant, dann wird das Kinder- und Jugendhaus neue Impulse für die Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil Heilsberg geben. Die Stadt Bad Vilbel wird die Trägerschaft für die Einrichtung übernehmen und der Fachdienst Kinder- und Jugendbüro (KJB) wird für die personelle und sonstige Ausstattung sowie für den Betrieb sorgen. Das Kinder- und Jugendhaus wird dann das dritte Efzet in unserer Stadt“, führt Müller-Grimm weiter aus.

Die Baustellenführung richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche des Stadtteils, aber natürlich auch an alle weiteren Interessierten Kinder und Jugendliche aus Bad Vilbel. „Wer das neue Efzet Heilsberg bereits vor der Eröffnung kennenlernen möchte, ist am 28. Januar genau richtig. Sollte es mehr Anmeldungen geben, als wir an diesem Tag Kapazitäten haben, werden wir selbstverständlich noch einen weiteren Termin anbieten“, so Müller-Grimm abschließend.

Für die Baustellenführung wird festes Schuhwerk empfohlen. red

Auch interessant

Kommentare