Bad Vilbel

Geld für den Ortskern

Das Land unterstützt die Stadt mit rund einer Million Euro bei der Innenstadtentwicklung. „Aktive Kernbereiche“ heißt das Landesprogramm, aus dem das Geld fließt.

Von VON PETRA ZEICHNER

Die Stadt Bad Vilbel bekommt vom Land 1,07 Millionen Euro, um die Innenstadt nachhaltig aufzuwerten. Das teilte das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit. Im September bereits wurde die Stadt in das Programm „Aktive Kernbereiche“ aufgenommen. Die Höhe der Förderung war Stadtsprecher Yannick Schwander zufolge bislang aber unklar. Beworben hatte sich die Stadt laut Schwander um die Aufnahme in das Programm mit einem Grobkonzept. Deshalb stehe noch nicht fest, welche konkreten Projekte umgesetzt werden sollten. Klar ist, dass es auch um die Strecke zwischen dem Bahnhof in die Innenstadt geht.

In die Planungen sollen örtliche Vereine, das Gewerbe und andere Interessengruppen einbezogen werden.

Laut Mitteilung des Ministeriums können die Kommunen zum Beispiel Gebäude sanieren und barrierefrei umbauen, Fassaden begrünen und Bäume pflanzen. pz

Weitere Informationen gibt es unter www.nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare