Finanzielles

Geld für Heimatpflege in Bad Vilbel

  • schließen

Der Verein für Sport- und Kulturförderung Bad Vilbel bewilligt weitere 63.400 Euro für Vereine. 800.000 Euro gingen bereits an den SV Fun-Ball zum Bau des Sporthauses im Quellenpark.

Nicht nur der SV Fun-Ball Bad Vilbel bekommt – wie gestern berichtet – einen Zuschuss vom Verein für Sport- und Kulturförderung, sondern auch viele andere Vereine in der Stadt.

So erhält der Verein für Geschichte und Heimatpflege den Angaben des Fördervereins zufolge 33 000 Euro für den Ausbau des Heimatmuseums in Massenheim.

Der Tennis-Club kann sich über 12 000 Euro freuen, mit dem er unter anderem sein Clubhaus grundlegend renovieren und eine Tribüne bauen will.

Um Instrumente anzuschaffen, gibt es für den Förderverein Musikschule 8000 Euro und die Freiwillige Feuerwehr Gronau darf mit 4400 Euro rechnen – die sind für die Räume der Bambino- und Jugendfeuerwehr bestimmt.

Insgesamt 3200 Euro sind für den Sportclub Dortelweil bestimmt für Sanierungsarbeiten und für die Ausstattung des Vereinsheims.

Der Jugendhilfeverein Möwe Jonathan, der 25 Jugendliche in der Region betreut, bekommt 2100 Euro für die Ausstattung der Räume mit WLAN.

Dem Blasorchester Massenheim schließlich hat der Förderverein 700 Euro für eine Trommel und Noten bewilligt.

In jedem Fall sei den Anträgen stattgegeben worden, heißt es in der Mitteilung weiter. Für den SV Fun-Ball hatte der Förderverein zum Bau des Sporthauses im Quellenpark 800 000 Euro an Zuschuss beschlossen. Stellvertretender Vorsitzender Klaus Minkel betont, dass unabhängig von dieser „Spitzenbelastung“ dafür gesorgt werden solle, dass andere Vereine bei der Förderung nicht zurückzustehen bräuchten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare