Bad Vilbel

Ganztags in Bad Vilbel

  • schließen

Erste Grundschule beim Landesprogramm dabei. Stadt gewährt einen Zuschuss.

Als erste Bad Vilbeler Grundschule wird die Regenbogenschule in Dortelweil ab dem Schuljahr 2018/19 am Ganztags-Programm teilnehmen. Dann bekommt sie im Rahmen des Landesprogramms „Pakt für den Nachmittag“ an fünf Tagen in der Woche bis jeweils 14.30 Uhr einen Beitrag vom Land zur Betreuung. Der Wetteraukreis leistet seinen Beitrag dann von 14.30 bis 17 Uhr und in den Schulferien.

Damit die Schule schon in diesem Jahr die Ganztagsbetreuung anbieten kann, wird die Stadt einen Zuschuss zur Betreuung für die Zeit zwischen 14.30 und 17 Uhr zahlen. Für diese Zeit ist laut dem Magistrat eine Teilfinanzierung aus Elternbeiträgen vorgesehen, pro Kind und Monat steuert die Stadt einen Pauschalbetrag von 20 Euro bei.

Auch andere Bad Vilbeler Grundschulen sollen künftig von diesem Zuschuss Gebrauch machen können. Voraussetzung ist, dass sie sich am „Pakt für den Nachmittag“ beteiligen und ein Schülerhort (eine Betreuungseinrichtung mit Betriebserlaubnis) dann in der bisherigen Form im jeweiligen Schulbezirk nicht mehr benötigt wird.

Die Stadtverordnetenversammlung entscheidet letztlich über den Vorschlag des Magistrats. pz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare