Bad Vilbel

Eine Kita für den Quellenpark

  • schließen

Der Magistrat hat die ersten Planungsaufträge vergeben. Planungsfehler, wie sie andere Kommune gemacht haben, sollen in Bad Vilbel vermieden werden.

Der Magistrat hat die Planung für den Bau der ersten Kindertagesstätte im Quellenpark beschlossen. Das teilte die Stadt am Montag mit.

Mit dem Büro Rapp für die Objektplanung und Außenanlage sowie dem Büro MSB für die Überwachung und Betreuung seien gleich zwei Büros beauftragt worden, um den Neubau umzusetzen. Fertig sein solle die Kita im Herbst 2019. In einer zweiten Baustufe soll dann eine weitere Kindertagesstätte entstehen.

„Im Quellenpark erwarten wir über 3000 Neubürger. Da hier vor allem auch Wohnraum für Familien entsteht, ist der Bedarf für Kinderbetreuungseinrichtungen entsprechend groß“, sagt Sozialdezernentin, Heike Freund-Hahn (FDP) laut Mitteilung.

Die Kosten für die nun vergebenen Leistungen beliefen sich auf rund 230 000 Euro. Gut investiertes Geld, wie Freund-Hahn findet. „In vielen Städten wird oft der Fehler gemacht, erst Wohnungen zu bauen und dann die fällige Infrastruktur zu schaffen. Wir gehen hier den umgekehrten Weg und schaffen Infrastruktur, bevor die Wohnungen bezugsfertig sind.“

Noch im Dezember sollen die Planungen beginnen. „Die Fertigstellung im Herbst 2019 deckt sich dann höchstwahrscheinlich mit dem Einzug der ersten Familien. Wir verhindern damit einen Engpass in der Betreuung und in den bereits bestehenden Kitas in der Stadt durch eine kluge und weitsichtige Planung“, lobt Freund-Hahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare