Bad Vilbel

Bürger für Bäume in Bad Vilbel

  • schließen

Initiative übergibt mehr als 2000 Unterschriften an den Bürgermeister und den Stadtrat.

Die Bürgerinitiative (BI) „Gelbwespen“ hat am Mittwoch mehr als 2000 Unterschriften für den Erhalt von Bäumen und Grün in der Stadt an Bürgermeister Thomas Stöhr und Stadtrat Sebastian Wysocki (beide CDU) übergeben.

Die BI hatte sich laut ihrer Mitteilung im Februar vor dem Hintergrund massiver Baumfällungen im Stadtgebiet, insbesondere am Niddaufer, gegründet. „Das konnte auch nach einem Bürgerdialog nicht mehr verhindert werden“, so Petra Burgmann von der BI. Teils wurden und werden Bäume gefällt, die weder krank seien noch eine Gefahr darstellten.

Bäume und Grün in Privatgärten könnten kein Ersatz für gutes Innenstadtklima sein, weil sie meist am Stadtrand oder in den Ortsteilen liegen. Auch der Stadtwald könne hier keine ausreichende Frischluft zuführen, zumal er mittlerweile selbst um sein Überleben kämpfe, so die BI. Den Menschen sei der „oft radikale Umgang der Verantwortlichen der Stadt mit dem Stadtgrün“ aufgefallen, wogegen sich zunehmend Widerstand rege.

„Als BI machten wir es uns zur Aufgabe, die Bäume und ein lebenswertes Stadtklima in den Fokus zu rücken. Der zweite Dürresommer in Folge mit seine Folgen hat uns darin bestärkt“, heißt es. Die Umweltpolitik der Stadt müsse sich dringend ändern, so die BI.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare