+
Im Basar-Team sind die Frauen massiv in der Überzahl. 

Bad Vilbel

Basar der Nachhaltigkeit in Bad Vilbel

  • schließen

Am Samstag gibt es wieder Second-Hand-Kleidung für Damen und Herren auf dem Heilsberg. Der Erlös geht in diesem Jahr an das Café Kleeblatt, das Demenzkranke betreut.

Die ehrenamtlichen Helferinnen des Heilsberger Kleiderbasars werden am Samstag, 14. März, 12.30 bis 15 Uhr, wieder die Türen der Sporthalle, Carl-Schurz-Straße 33, zum großen Damen- und Herrenkleiderbasar öffnen. Der raffiniert durchorganisierte Basar ist inzwischen weit über Bad Vilbel hinaus bekannt. Nachhaltigkeit in allen Bereichen haben sich die Organisatorinnen zum Ziel gesetzt.

Viele Verkäufer geben Freitags ihre gut erhaltenen Kleidungsstücke ab, die dann fein säuberlich nach Größen sortiert ausgelegt werden. Für die Anprobe stehen Garderoben zur Verfügung und für den Hunger danach wartet die Caféteria mit selbstgebackenen Torten und Kuchen. Die Besucher können sich, auch mit eigenen Tassen und Behältern bestückt, etwas zum Mitnehmen einpacken lassen und so auch ein Zeichen gegen Verpackungsmüll setzen.

Fragen

Fragen per E-Mail an kleiderbasar.heilsberg@web.de. Der Herbstbasar findet am 26. September statt.

Die gesamten Einnahmen aus der Caféteria und 15 Prozent aus dem Verkauf der kommissionierten Kleidung gehen dieses Mal an das Cafè Kleeblatt. Die Helfer des Café Kleeblatt in der Wiesengasse 2 betreuen mehrmals in der Woche Demenzkranke. Viele Demenzkranke werden von ihren Angehörigen zu Hause versorgt, die häufig an die Grenze ihrer Belastbarkeit stoßen. Um hier eine Hilfe anzubieten und den Familienangehörigen ein paar Stunden Auszeit zu ermöglichen, setzen sich die Ehrenamtlichen des Cafè Kleeblatt ein. Der Erlös aus dem vergangenen Herbstbasar ging an Wildwasser Wetterau, die durch ihren Umzug in neue Räume die Spende gut gebrauchen konnten.

Der Heilsberger Kleiderbasar war vor Jahren aus einer Müttergruppe entstanden und ist inzwischen zu einer Institution geworden.

Jedes Jahr ist ein anderer sozialer Verband, Verein oder eine Initiative Empfänger der Spende aus den Erlösen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare