Bad Nauheim

2,5 Millionen Euro für Gewerbetreibende in Bad Nauheim

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Bad Nauheimer Magistrat beschließt ein Soforthilfeprogramm für kleine und mittlere Unternehmen.

Ob Restaurant, Kosmetikstudio oder Physiotherapiepraxis – viele kleinere und mittlere Unternehmen mit Firmensitz in Bad Nauheim könnten bald eine Soforthilfe der Kurstadt bekommen. Der Magistrat beschloss nämlich in seiner jüngsten Sitzung ein Hilfsprogramm von insgesamt 2,5 Millionen Euro. Angaben der Stadt zufolge gibt es rund 550 örtliche Unternehmen. Insbesondere die in der Innenstadt sollen gefördert werden.

Das kommunale Soforthilfeprogramm richtet sich an gewerbliche Unternehmen und Angehörige freier Berufe. Die Unterstützung wird in Höhe von 50 Prozent der Nettomiete der gewerblichen Räume für drei Monate, maximal jedoch für eine monatliche Miete von 3000 Euro, gewährt. Die Zuwendungshöhe für einen Betrieb beträgt maximal 4500 Euro.

Wer für seine Betriebsräume keine Miete zahlt, bekommt den Angaben zufolge eine fiktive Nettomiete von zehn Euro je Quadratmeter zugrundegelegt, höchstens jedoch 3000 Euro im Monat. Bei Antragstellern, die keine gewerblichen Räume nutzen, weil sie etwa Dienstleistungen außer Haus anbieten, gilt eine fiktive Nettomiete von maximal 1000 Euro.

Den Zuschuss können diejenigen Betriebe bekommen, die aufgrund der Bundes- und Landesverordnungen schließen mussten oder die mit „erheblichen Einschränkungen“ zu kämpfen haben. Auch müssen sie darlegen, dass ihr Nettoumsatz, bedingt durch die Corona-Pandemie, um mindestens 50 Prozent zurückgegangen ist oder dass ihnen eine Zahlungsunfähigkeit droht.

Die Stadt verfügt laut Mitteilung über liquide Mittel von rund acht Millionen Euro. Das Soforthilfe-Geld soll als außerordentlicher Aufwand in einer außerordentlichen Situation gelten. Der Thermenneubau sei aber nicht gefährdet, heißt es. Dieser sei kreditfinanziert. Die Stadtverordneten entscheiden über das Programm am 28. Mai und danach die Kommunalaufsicht. pz

Den Antrag für das Soforthilfeprogramm soll es ab dem 1. Juni auf www.bad-nauheim.de unter wirtschaftsstark/corona geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare