Bad Nauheim

Literatur vernetzen

Erste Ernst-Ludwig-Buchmesse im Sprudelhof. Organisatorinnen wollen der lokalen Szene ein Forum bieten.

In Bad Nauheim gibt es eine große Buch- und Autorenszene. Die wollen die Journalistin und Autorin Petra Ihm-Fahle und die Verlegerin Beatrix van Ooyen nun mit einer Buchmesse abbilden. Am Sonntag, 9. April, von 10 bis 18 Uhr steigt im Badehaus 7 des Sprudelhofs die erste Ernst-Ludwig-Buchmesse.

Der Namensgeber passe, denn auch der Großherzog habe gerne geschrieben, heißt es in der Mitteilung der Initiatorinnen. Ziel sei es, die heimische Buch-, Schriftsteller- und Verlagsszene zu vernetzen und einem breiten Publikum vorzustellen. Angesprochen sind Autoren, Verleger, Buch- und Papeterie-Händler, Neue Medien sowie ausgewählte Kunst- und Kulturangebote aus Bad Nauheim, der Region und Hessen.

„Man kann eine Tischfläche mieten und seine Bücher und verwandte Produkte präsentieren. Zudem besteht in zwei Sälen die Möglichkeit, aus den eigenen Werken zu lesen“, so Beatrix van Ooyen.

Der Großherzog von Hessen und bei Rhein förderte laut den beiden Veranstalterinnen einst engagiert Architektur, Malerei, Musik und das Theater. Ernst Ludwigs überliefertes Wort „Mein Hessenland blühe und in ihm die Kunst“ finde sich in den Bad Nauheimer Jugendstilanlagen noch heute wieder. jo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare