Bad Nauheim

Das kranke Herz stärken

  • Petra Zeichner
    vonPetra Zeichner
    schließen

Ein hessenweit einzigartiges Sportangebot macht die Kerckhoff-Klinik Patienten mit Herzinsuffizienz. Dies wird durch spezielle Trainingsbegleitung möglich.

An der Bad Nauheimer Kerckhoff-Klinik gibt es eine neue Herzsportgruppe. Sie ist ausschließlich für Patienten, die an Herzinsuffizienz leiden und damit laut Klinikmitteilung die erste ihrer Art in Hessen. Vertreter der Kerckhoff-Klinik und des Kneipp-Vereins Bad Nauheim /Friedberg entwickelten die Idee dazu über die vergangenen zwei Jahre hinweg.

Die Kursleiter sind speziell für das Training mit der Herzsportgruppe ausgebildet. Da die Übungseinheit im Kerckhoff-Klinik Rehabilitationszentrum stattfindet, sind immer Ärzte in der Nähe, beziehungsweise überwachen das Ergometertraining der Teilnehmer. Diese sind während der Übungen an ein EKG angeschlossen. Ergometertraining und Kraftübungen gehören zu jeder Trainingseinheit.

Lutz Ehnert, Vorsitzender des Kneipp-Vereins, sagt: „In den 1970er Jahren noch hieß die Devise ‚Schonen statt Sport‘ bei Menschen, die an Herzinsuffizienz litten. Heute weiß man, dass dies falsch war.“ Das Herz sei ein Muskel, der trainiert werden müsse.

An der Gruppe können alle Patienten mit Herzinsuffizienz Grad II und III mit einer Verordnung durch den Kardiologen oder Hausarzt teilnehmen.

Der Kurs läuft jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr im Kerckhoff-Klinik Rehabilitationszentrum, Ludwigstraße 41. Anmeldungen und Infos gibt es dienstags von 10 bis 12 Uhr beim Kneipp-Verein, Telefon 06032 / 5070313 oder im Ärztehaus am Park unter Telefon 06032 / 804510.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare