+
Kommt der King in Bad Nauheim bald größer raus als auf dem Relief vor der Villa Grunewald?

Bad Nauheim

Elvis für die Brücke

Die Spendenaktion für die geplante Presley-Bronzestatue in der Kurstadt ist angelaufen. Zwei weibliche Fans organisieren sie.

Von VON PETRA ZEICHNER

Knapp 5000 Euro haben Meike Berger und Angela Storm bereits gesammelt. Insgesamt brauchen sie 20 000 Euro. So viel kostet die lebensgroße Bronze-Statue von Elvis Presley, für die sich die beiden Fans ins Zeug legen. Die Statue soll einmal in der Zanderstraße auf der Fußgängerbrücke über die Usa zur Lutherstraße stehen.

Dort stand Elvis nämlich im Februar 1959, als er während seiner Militärzeit in Bad Nauheim wohnte. Er lehnte lässig am Geländer, als er sich von seinem Fotografen ablichten ließ. Ein nicht nur bei Fans bekanntes Elvis-Motiv.

Neben einem Sammelaufruf auf einer Crowdfundingseite und auf Facebook haben Berger und Storm laut Mitteilung der Stadt auch prominente Unterstützung. So haben sie unter anderem die Bands „The Baseballs“ und „The BossHoss“ kontaktiert. Die „Baseballs“ hätten sich bereits beteiligt, heißt es. Oft wird auch bei Konzerten und auf Festivals gesammelt.

Bürgermeister Klaus Kreß (parteilos): „Eine schöne Idee, die für Bad Nauheims Gäste ein neuer Anziehungspunkt sein wird.“ Voraussetzung sei jedoch die Sanierung der Brücke. „Die steht ohnehin auf unserer Agenda.“

Wenn das Brückenbauwerk ersetzt sei, könne die Figur geplant werden. Die soll in gleicher Position, genau wie Elvis damals, an dem gusseisernen Geländer lehnen. pz

Spenden kann man unter www.
gofundme.com/elvis-in-bronce. Weitere Informationen gibt es unter www.facebook.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare