1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau
  4. Bad Nauheim

Der Geist des Weihnachtssingens

Erstellt:

Kommentare

agl_Michael_Richly_03122_4c_1
Michael Richly freut sich auf das Weihnachtssingen. ihm-Fahle © Petra Ihm-Fahle

Wenn die Kerzen brennen und ich ins Rund schaue, habe ich schon Tränen in den Augen. Es ist ein tolles Gefühl, dass so viele Menschen kommen und so viele, die auch spenden“, sagt Michael Richly, Vorsitzender der „Roten Engel“ des EC Bad Nauheim. Er freut sich schon aufs Weihnachtssingen am Samstag, 17. Dezember, im Eisstadion.

Als sich Michael Richly vor Jahren kurz im Uni-Klinikum Gießen aufhielt, kam er zufällig an der Tür der Kinderkrebsstation vorbei. Dieser Moment löste in ihm etwas aus. „Ich fand es furchtbar, dass Kinder in so jungem Alter an Krebs erkranken und teilweise sterben müssen. Und ich dachte: ‘Wenn du jemals die Gelegenheit hättest, etwas zu tun, dann tust du das’“, schildert der Friedberger. Gesagt, getan: Zum nunmehr neunten Mal steigt am Samstag, 17. Dezember, das Weihnachtssingen, unterstützt von einem 100-köpfigen Helferteam der Eishockey Cracks Bad Nauheim (EC). Einlass ist ab 17 Uhr, um 18 Uhr geht es los.

Mittlerweile ist Richly Vorsitzender des Charity-Vereins „Rote Engel“, der seit 2019 besteht. Als Beiratssprecher des EC trug er 2013 in einer Vorstandssitzung eine Idee vor. „Wir sind der größte Sportverein in der Region mit den meisten Zuschauern. Ich schlug vor, dass wir uns sozial engagieren könnten“, erzählt der 66-Jährige. „Wir hatten schon beim ersten Mal 500 sangesfreudige Besucher und 4000 Euro Spenden.“ 4200 Personen fasst das Stadion, 2019 war es beim Weihnachtssingen erstmals voll. Damals nahmen die Veranstalter bereits 15 000 Euro für den guten Zweck ein. Der Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder Gießen bekommt immer einen Teil. Zwischenzeitlich sind auch weitere Organisationen dabei, so die Altenselbsthilfe Bad Nauheim, das Brustzentrum Bad Nauheim, die Brustkrebshilfe Deutschland, die Bürgerstiftung „Ein Herz für Bad Nauheim“ und die Behindertenhilfe Wetterau.

Mit von der Partie am 17. Dezember sind der Eiskunstlaufverein LSC Bad Nauheim, die Stadtkapelle Friedberg, der Männergesangverein Concordia Nieder-Wöllstadt, Kinderchöre aus Nieder-Wöllstadt, Rockenberg, Nieder-Weisel und Ockstadt. Musikalischer Leiter ist Martin Bauersfeld. Die Organisatoren teilen Liedblätter aus, die Gäste können gegen eine Spende Kerzen mit Tropfenfängern kaufen. Der Eintritt ist frei, Infos gibt es jetzt schon auf der Website www.ec-weihnachtssingen.de. ihm

Auch interessant

Kommentare