Daniel Lachmann, Landesgeschäftsführer NPD Hessen, auf einer Veranstaltung in Büdingen.
+
Daniel Lachmann, Landesgeschäftsführer NPD Hessen, auf einer Veranstaltung in Büdingen.

Kriminalität in Büdingen

Auto von NPD-Politiker abgebrannt

  • Andreas Groth
    vonAndreas Groth
    schließen
  • Petra Zeichner
    Petra Zeichner
    schließen

Unbekannte stecken in Büdingen das Auto des NPD-Politikers Daniel Lachmann in Brand. Die Polizei vermutet einen politischen Hintergrund.

Nach einem Brand im Büdinger Ortsteil Wolf in der Nacht zu Mittwoch ermittelt die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Brandstiftung mit politischem Hintergrund. Gegen 2.45 Uhr hörten Anwohner in der Sandhofstraße ungewöhnliche Geräusche – sie rührten von einem brennenden Ford Transit her, der am Fahrbahnrand stand. Auch die angrenzende Hecke war in Flammen aufgegangen.

Weil der Halter des Transit der Büdinger NPD-Politiker Daniel Lachmann ist, vermutet die Polizei einen politisch motivierten Hintergrund. Der 36 Jahre alte Lachmann wohnt in der Sandhofstraße. Er gehört der Stadtverordnetenversammlung an, ist Kreistagsmitglied und Landesgeschäftsführer der NPD.

Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem ein Schaden von rund 6000 Euro entstand. Im Fahrzeug befanden sich Wahlplakate, die zum Teil beschädigt wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare