1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Wetterau

Nach Unfall auf A5: Mann aus Kreis Gießen stirbt - Stundenlange Vollsperrung aufgehoben

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Tödlicher Unfall am Dienstagmorgen auf der A5: Ein Mann kam ums Leben. Die Strecke war in Richtung Frankfurt über Stunden vollgesperrt.

Update vom Dienstag, 8. November, 13.04 Uhr: Nach dem schweren Unfall am Dienstagmorgen auf der A5, aufgrund dessen die Strecke zwischen Butzbach und Bad Nauheim in Richtung Frankfurt über Stunden vollgesperrt werden musste, hat die Polizei bestätigt: Ein 24-jähriger Insasse des beteiligten Pritschenwagens erlag seinen Verletzungen. Der Verstorbene kam aus dem Kreis Gießen. Das Fahrzeug war auf eine Sattelzugmaschine aufgefahren.

Verletzt wurde zudem der 30-jährige Fahrer des Wagens. Er kommt laut Polizei aus dem Lahn-Dill-Kreis. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Inzwischen ist die A5 zwischen Butzbach und Bad Nauheim wieder frei: Die Vollsperrung in Richtung Frankfurt wurde aufgehoben. Die Unfallaufnahme sowie erforderliche Aufräumarbeiten dauerten bis zum späten Vormittag.

Langer Rückstau nach Unfall. Vorne Polizei mit Blaulicht.
Nach dem Unfall auf der A5 ist die Strecke in Richtung Frankfurt gesperrt. (Symbolbild) © KS-Images.de/Karsten Schmalz/Imago

Nach Unfall: Langer Stau auf A5 - Ende „noch nicht absehbar“

Erstmeldung vom Dienstag, 8. November, 9.34 Uhr: Folgenschwerer Unfall am Dienstagmorgen (8. November) auf der A5 zwischen Butzbach und Bad Nauheim. Hier im Wetteraukreis war nach ersten Informationen der Polizei gegen 7 Uhr ein Pritschenwagen mit Anhänger am Ende eines Staus auf eine Sattelzugmaschine aufgefahren.

Über mögliche Verletzte bei dem Unfall auf der A5 in Richtung Frankfurt gibt es bislang noch keine keine Angaben. Rettungskräfte sind vor Ort.

Sperrung der A5 zwischen Butzbach und Bad Nauheim: Nach Unfall Sachverständiger beauftragt

Die A5 ist zwischen Butzbach und Bad Nauheim nach Angaben der Polizei auch aktuell (Stand: 9.24 Uhr) noch vollgesperrt. Der Verkehr. Der Verkehr staut sich demnach auf mehreren Kilometern. Und das nicht nur auf der A5 in Richtung Frankfurt: Auch die Ausweichstrecken sind überlastet. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich um die Unfallstelle weiträumig zu umfahren. So etwa über die A45.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde mit der Unfallrekonstruktion ein Sachverständiger beauftragt. Wie lange die Sperrung der A5 aufrechterhalten werden wird, ist laut Polizei „momentan noch nicht absehbar“. (fd)

Erst vor einigen Tagen kam es zu einem schweren Unfall mit mehreren Verletzten auf der A5. Zwei SUV waren beteiligt. Ein Fahrer war betrunken, der andere flüchtete.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion